Rechberg Stiftung Hans Bader

Hans Bader – der Retter der Burgruine Hohenrechberg

Im Jahre 1986 kaufte der Unternehmer Hans Bader aus Göppingen die Stammburg der Familie von Rechberg.

Hans Bader hatte eine große Leidenschaft für historische Bauten und sah es als eine besondere Herausforderung, die Burgruine mit Unterstützung des Denkmalamtes zu erhalten und sie für die Öffentlichkeit weiterhin zugänglich zu machen.

Mit großem finanziellen und zeitlichen Aufwand wurde vieles wieder restauriert und entdeckt, was viele Jahrzehnte verborgen war. Der heutige Dokumentationsraum zeigt einige interessante Fundstücke.

Leider konnte Hans Bader seine Passion für die Burg auf Grund einer Krankheit nicht mehr so leben, wie er es sich gewünscht hätte. Er verstarb im April 2006 und es war sein Wunsch, dass die „Burgruine Rechberg“ in eine Stiftung übergeht und sich weiterhin großer Beliebtheit bei Jung und Alt erfreut.

Die Rechberg Stiftung Hans Bader wird seither von Familienangehörigen in ehrenamtlich-​leidenschaftlicher Arbeit getragen. Zudem gibt es in Göppingen auch eine weitere Bader-​Stiftung, die soziale Ziele verfolgt.

Ohne den leidenschaftlichen Einsatz von Hans Bader, wäre eine der schönsten Burgruinen des Schwabenlandes wohl heute nicht mehr begehbar.

Hallo liebe Burg-Freunde!

Die Burgruine und der Kiosk an der Burg sind geöffnet!
Am Samstag und Sonntag gibt`s an unserem Kiosk täglich ab 11 Uhr Glühwein, Punsch, Winterbier, Rote vom Grill, Bluna & Africola, sowie Cappuccino & Kaffee!
Alles „to go“! Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Euer Team von Burg Rechberg!